Stechpalme

Stechpalme - Ilex

Die etwa 400 Arten immergrünen Laubbäume und Sträucher der Gattung kommen vorwiegend in der gemässigten nördlichen Hemisphäre vor. Verwendung finden sie wegen ihrer attraktiven Blätter und ihrer kleinen, glänzenden, beerenartigen Scheinfrüchte. Aus Stechpalmen können dicht geschlossenen Hecken gemacht werden. Sie sind sehr gut schnittverträglich und die Sorte Ilex crenata (Japanische Stechpalme) eignet sich mit ihren kleinen Blättern und die feineren Ästen ausgezeichnet für Bonsai.

Dieser langsam wachsende, immergrüne Strauch mit winzigen, kleinen blassweissen Blüten und buchsbaumartigen Blättern gibt es auch als noch kompaktere Zuchtform unter Ilex crenata "Convexa". Gegen den Herbst bekommt diese Sorte glänzende schwarze Beeren.

Standort: Sonne oder Schatten, spielt keine Rolle, auf alle Fälle extrem schattenverträglich. Im Winter allerdings geschützt vor Frost und eisigem Wind aufstellen.

Gestaltung/Stilarten: Für alle Stilarten. Dieser langsam wachsende, immergrüne Strauch mit winzigen, kleinen blassweissen Blüten und buchsbaumartigen Blättern gibt es auch als noch kompaktere Zuchtform unter Ilex crenata "Convexa". Gegen den Herbst bekommt diese Sorte glänzende schwarze Beeren. Sogar Besenform ist möglich.

Giessen: Im Sommer täglich giessen, im Winter weniger häufig. Es lohnt sich diese Stechpalme im Sommer ab und zu mit Wasser zu überbrausen.

Düngen: Während der Wachstumsperiode alle zwei Wochen mit Flüssigdünger düngen. Bei Mangelerscheinungen mit Flüssigdünger "Biogold Vital" (Im Shop erhältlich) nachhelfen.

Schnitt: Junge Bonsais werden laufend geschnitten damit sie eine schöne Gestalt bekommen. Bei älteren Bonsais werden die überflüssigen Äste entfernt und die neuen Triebe auf zwei bis drei Blätter zurückgeschnitten.

Drahten: Ist kein Problem nur vorsichtig mit den relativ weichen Ästen umgehen. Am besten gleich nach dem Blattschnitt im Juni. Nach einem halben Jahr wieder entfernen, nicht einwachsen lassen.

Umtopfen: Alle zwei Jahre im zeitigen Frühjahr umtopfen. Eine Mischung aus Zweidrittel Bonsaierde-BP, Eindrittel Akadamaerde hat sich bewährt.

Pflanzenschutz: Spinnmilben bei zu heissen Standorten. Miniermotten und Dickmaulrüssler können vereinzelt auftreten.

Überwinterung: Geschützt vor Frost und kalten Winden aufstellen.

 

Sie dürfen diesen Text und Bilder für Ihren privaten Gebrauch ausdrucken. Die unveränderte Verwendung auf privaten Internetseiten ist nur mit einem Hinweis auf unser Urheberrecht und einem Link zu unserer Homepage www.bonsaipflege.ch erlaubt. Die Verwendung auf kommerziellen Seiten ist nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung erlaubt.

bonsaipflege.ch

Laubbäume - S