Spierstrauch

Spierstrauch - Spiraea

Diese aus Europa, Asien, Nordamerika und Mexiko stammenden Sommer- oder halb immergrünen Sträucher sind mit etwa 80 Arten vertreten. Die Spiersträucher sind vor allem wegen ihrer Blühwilligkeit sehr beliebt. Im Herbst verfärbt sich das Laub in wunderschöne Farben.

 

Standort: Vollkommen anspruchslos, Sie mögen feuchten, durchlässigen Boden und viel Sonne. Im Sommer leicht schattieren.

Gestaltung/Stilarten: Alle Stilarten, von frei aufrecht, geneigt bis Kaskadenformen sind möglich.

Giessen: Gleichmässig feucht halten, keine Trockenheit aber auch keine Staunässe.

Düngen: Alle 14 Tage von Frühjahr nach dem Austrieb bis Ende September mit Bonsai-Flüssigdünger. Auch sehr gut ist der moderne Langzeitdünger in der Form von Kegeln, die sich sehr gut dosieren lassen und eine sehr gute Wirkung haben. (im Shop erhältlich)

Schnitt: In April, Mai, nach der Blüte, können dickere Äste und Zweige geschnitten werden. Im Sommer noch einmal stark zurückschneiden. Auf Knospenstellung achten.

Drahten: Wenn möglich durch den Schnitt und eventuell durch binden die gewünschte Form erreichen.

Umtopfen: Alle 3 bis 4 Jahre in April kann umgetopft werden. Das Wurzelwerk nur ganz vorsichtig einkürzen und die alte Erde vorsichtig entfernen und durch Bonsaierde mit einem Drittel Akadamaerde ersetzen.

Pflanzenschutz: Schädlinge und Pilzkrankheiten kommen selten vor.

Überwinterung: Nur bei geschützten Standorten kann Aussen überwintert werden. Normalerweise in einem hellen Raum mit etwa 5°C überwintern. Etwas zurückhaltend giessen aber nie ganz austrocknen lassen.

 

Sie dürfen diesen Text und Bilder für Ihren privaten Gebrauch ausdrucken. Die unveränderte Verwendung auf privaten Internetseiten ist nur mit einem Hinweis auf unser Urheberrecht und einem Link zu unserer Homepage www.bonsaipflege.ch erlaubt. Die Verwendung auf kommerziellen Seiten ist nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung erlaubt.

bonsaipflege.ch

Laubbäume - S