Läuse

Läuse

Von den rund 10.000 bekannten Arten leben mehr als 2700 auch in Europa.

Blattläuse

Blattläuse und Marienkäfer
Fotograf: Andreas Vietmeier

Es gibt grüne, gelbe und schwarze Läuse. Sie schädigen durch Saugen an Blättern. Läuse können bei Bonsais problemlos durch sanftes Abspülen mit Wasser entfernt werden. Ohne Chemie, einfach ein paar mal wiederholen und alles ist wieder sauber. Mit einer alten Zahnbürste und etwas Schmierseife können die Läuse auch abgekrazt werden. Eine andere Methode ist Aerofleur gegen Schädlinge, als Spray zu kaufen, ein- bis zweimal spritzen führt zum Erfolg. (Biologisch mit Promanal AF Neu-Spray) (im Shop erhältlich)

Anfällig für Läuse sind:

Praktisch alle Laubbonsais, wie Fukientee, Ahorn, Linden, Rosen, Buchen, Apfel etc.

Schildläuse

Sind lästiger als Blattläuse. Es sind bräunliche, pockenartige Erhebungen, meist auf der Unterseite der Blätter oder am Stamm und befallen mit Vorliebe immergrüne Bonsais wie, Oliven, Buchs, Liguster, Stechpalme, Steineibe und Sageretie. Durch ihre Saugtätigkeit verursachen sie Saugschäden an den Bonsais.

Es gibt verschiedene Schildlausarten wie die

San-José-Schildlaus (Obstgehölze)
Oleanderschildlaus
Gemeine Napfenschildlaus
Lorbeerschildlaus

Zum direkten Einsatz gegen Schildläuse eignet sich Promanal. (im Shop erhältlich)

Wenn Sie zu lange warten, können durch die klebrigen Ausscheidungen der Läuse (Ameisen lieben dies) auf den Blättern die unansehnlichen schwarzen Rusttaupilze ansiedeln. Eventuell mit Reinigungstüchlein vorsichtig abwischen oder etwas kräftiger zurückschneiden.

Anfällig für Schildläuse sind:

Banyanfeige, Birkenfeige, oleanderblätterige Feige, Fukientee, Buchs, Stechpalme, Steineibe, Sageretie, Oliven, Liguster.

Aber auch Reben, Haselnuss, und Kirschpflaume um einige zu nennen werden gerne von Schildläusen befallen. Sie lassen sich mit dem Fingernagel oder einem Hölzchen abkratzen. Hilft das nicht, spritzen Sie mit Promanal von Neudorf. (Im Shop erhältlich)

Wolläuse

Eine Art kleine Wattebällchen am Stamm, an den Astgabelungen und in den Winkeln zwischen Zweigen und Blättern sind ein untrügliches Zeichen für Woll- oder Schmierläuse. Diese winzigen Schädlinge sitzen im Inneren der Watteknötchen in einer wächsernen Masse, verursachen Saugschäden an den Bonsais und wehren sich gegen praktisch alle Gegenmittel von aussen. Am besten spritzen Sie mit Promanal von Neudorf. (Im Shop erhältlich)

Am besten spritzen Sie mit Promanal von Neudorf oder mit Aerofleur-Spray gegen Schädlinge (Im Shop erhältlich)

Anfällig für Wollläuse sind:

Lärchen
Arve
Blutbuchen
Weissbuchen
Hainbuchen

Gegenmassnahme: Marienkäfer, Schlupfwespen und Florfliegen sind natürliche Feinden und halten die Läuse unter Kontrolle.

Schmierläuse

Schmierläuse sitzen auf der Unterseite der Blätter und bleiben so meistens, bis der Befall sich stark ausgebreitet hat, unendeckt. Wenn man diese Schmierläuse aber frühzeitig sichtet, können die befallenen Pflanzenteile entfernt werden. Auch mit Promanal-Spray AF, gut auf die Unterseite der Blätter spritzen, kann dieser lästige Schädling bekämpft werden.(im Shop erhältlich)

Schädlinge