Winterquartier (notwendig oder nicht?)

Nicht alle Bonsais sind winterhart. Es gibt aber viele einheimische Bäume wie z.B. Ahorn, Hainbuche, Linde, Weissdorn und Buche, die dagegen sehr winterhart sind und eigentlich nur einen leichten Winterschutz brauchen. Diese Pflanzen vertragen Frost und der Wurzelballen kann ohne weiteres auch einmal durchgefroren sein.

Die Sorten Zelkova, Dreispitzahorn und viele andere nicht einheimische Bonsais sind vor tiefen Temperaturen und langanhaltender Kälte zu schützen.

Temperaturen bis -5° schaden den Freiland-Bonsai nicht. Erst wenn an mehreren Tagen nacheinander die Bäume eingefroren bleiben, besteht die Gefahr, dass die Bäume vertrocknen. Die oberirdischen Pflanzenteile verdampfen laufend Wasser, und die eingefrorenen Wurzeln können dieses nicht nachliefern. Bei Bedarf kann an frostfreien Tagen gegossen werden. mehr...

 

Serviceangebote von bonsaipflege.ch

Bonsai von A-Z, Pflegeanleitungen für Bonsai Laubbäume- Nadelbäume und Zimmerbonsai.

bonsaipflege.ch