Himmlischer Bambus

Himmlischer Bambus - Nandina domestica

Aus China und Japan stammend auch Heiliger Bambus genannt. Die Gattung enthält nur eine Art. Strauch mit straffen aufrechten Trieben. Immergrün.

Eigentlich handelt es sich hier um ein Berberitzengewächs.

Die alten Halme sind zum Teil mit Blattscheiden abgefallener Blätter bedeckt. Die Blätter stehen wechselständig, zusammengesetzt aus Blättchen, schmal, ausgestreckt, lang spitz, 5 bis 10cm lang, dunkelgrün. Die Herbstfärbung ist einmalig dunkelpurpur. In Juni/Juli erscheinen weisse Blüten in Trauben an der Triebspitze. Die sehr dekorativen erbsengrossen Beeren sind kräftig purpurrot und bleiben von September bis November hängen.

Standort: Volle Sonne, Im Sommer halbschattig. Im Winter vor Frost schützen.

Gestaltung/Stilarten: Frei aufrechte Form, der Doppelstamm.

Giessen: Im Sommer täglich. Erst wieder giessen, wenn der Boden etwas abgetrocknet ist. Im Winter etwas sparsamer giessen, aber nie ganz austrocknen lassen.

Düngen: Alle zwei Wochen von März bis September – im Winter 1x im Monat

Schnitt: Neue Triebe in Form schneiden. Zu lange Triebe werden im Frühjahr herausgeschnitten.

Drahten: nicht gut möglich.

Umtopfen: Jedes zweite Jahr kann umgetopft werden. Wasserdurchlässige Erdmischung. Drainageschicht und Abdeckgitter nicht vergessen. (Im Shop erhältlich)

Wachstumsstörungen: keine bekannt.

Pflanzenschutz: keine bekannt.

Überwinterung: Nandina ist nicht winterfest. Somit ist ein Winterschutz unumgänglich. Frostfrei aufstellen aber nicht über +10°C.

 

Sie dürfen diesen Text und Bilder für Ihren privaten Gebrauch ausdrucken. Die unveränderte Verwendung auf privaten Internetseiten ist nur mit einem Hinweis auf unser Urheberrecht und einem Link zu unserer Homepage www.bonsaipflege.ch erlaubt. Die Verwendung auf kommerziellen Seiten ist nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung erlaubt.

bonsaipflege.ch

Zimmerbonsai E-H